Fördergeld

Förderung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements für Mitglieder des Vereins der zertifizierten Disability-Manager Deutschlands e.V.


Die Erhaltung von Arbeitsplätzen durch professionelles Eingliederungsmanagement stellt gerade in kleineren Unternehmungen eine besondere Herausforderung dar. Gefördert werden sollen erfolgreiche Konzepte und Strategien, die ein an der betrieblichen Praxis orientiertes BEM in kleineren Unternehmungen ermöglichen.

VDiMa e.V. fördert seit 2009 und zeitlich nicht befristet die Einführung eines systematischen Eingliederungsmanagements in kleinen, mittelständischen Unternehmen. Die Veröffentlichung praxisorientierter Beispiele soll die Verbreitung des BEM unterstützen.


Dotierung:
Das gesamte Fördervolumen beträgt 5.000 EUR.


Teilnahmekriterien:
Den Unterstützungsbetrag in Höhe von 500 EUR erhalten Vereinsmitglieder des Vereins der zertifizierten Disability-Manager Deutschlands e.V. auf Antrag, die in einem Betrieb mit bis zu 100 Beschäftigten ein betriebliches Eingliederungsmanagement einführen.


Förderbedingungen:
Voraussetzungen für die Zahlung sind:

  • Transparente, schriftliche Darstellung des Implementierungsprozesses

- Benennung der betrieblichen und überbetrieblichen Akteure

- Schilderung des gesamten Einführungsprozesses

- Darstellung der Erfolgsfaktoren

- Dokumentation der Unternehmensbegleitung

  • Veröffentlichung des Prozesses auf der Homepage www.vdima.de mit Zustimmung des Unternehmens
  • Der Erfolg des BEM für die Beschäftigten und den jeweiligen Betrieb muss nachgewiesen sein.

 

 

Weitere Informationen werden demnächst bereitgestellt.